Auflösung beim Großformatdruck

admin | Freitag, 15. Oktober 2010 - 12:28

Unabhängig von der Druckweise ist die Qualität der Ausgabedaten mit der des Drucks verbunden. Das Ziel dieser weiteren Ausführungen ist nicht irgendwelche Diskussionen zu führen oder physikalische Erscheinungen zu  besprechen, sondern zwei Problemfragen zu klären:

  • Welche Auflösung ist erforderlich für ein bestimmtes Druckprojekt?
  • In welcher Größe ist ein Bild mit „x“dpi am besten zu drucken?

Die Auflösung für großformatige Druckprodukte , wie z.B. Roll-Ups, Pop-Ups oder Faltwänden hängt in erster Linie von folgenden Faktoren ab:

  • verfügbare Dateiqualität
  • der Betrachtungsabstand

Verfügbare Dateiqualität

Beim kleinformatigen Druck (bis ca. DIN A4 oder A3) ist diese Frage vernachlässigbar, weil moderne Kameras über eine ausreichend hohe Qualität von 300dpi verfügen. Dieses Problem entsteht auch nicht bei der Arbeit mit Bildern aus den verschiedenen Online-Bildportalen.

Betrachtungsabstand

Die Distanz zwischen dem Betrachter und dem ausgegebenen Druckwerk bestimmt viele weitere Kriterien bei Druckprodukten wie Banner, Roll-Ups, Poster. Je größer diese Distanz ist, desto unklarer treten die Bilddetails hervor. Auch ist selbstverständlich, dass bei einem näherem Abstand eine sehr hohe Bildqualität nicht immer erforderlich ist. Für Präsentationssysteme ist eine Mindestauflösung von mindestens 100dpi wünschenswert, die bei dieser Art der Verwendung normalerweise alle Ansprüche befriedigt.

Die angeführte Tabelle verschafft einen Überblick darüber, was für eine minimale Auflösung in etwa bei welchem Betrachtungsabstand erforderlich ist, um ein möglichst scharfes Bild zu erzeugen. Die Tabelle ist mittels der eingebürgerten Regel dpi = 7600 / Abstand [cm] erstellt worden.

Abstand min. dpi
25cm 300dpi
50cm 150dpi
75cm 100dpi
100cm 76dpi
200cm 38dpi

Nun zur 2. Frage:

In welcher Größe kann man Bilder drucken?

Die Antwort auf diese Frage ist in erster Linie mit Ihren persönlichen Qualitätsansprüchen verbunden. Vorerst muss aber beachtet werden , dass die entsprechende Auflösung anhand des gewünschten Betrachtungsabstandes berechnet wird. Außerdem müssen Sie die Abmessungen der Bilddatei in Pixeln (px) beachten. Das erforderliche Druckformat können Sie nach folgender Formel berechnen:

Druckbreite [cm] = Bildbreite [px] / gewünschte Auflösung [dpi] x 2,54

Drucklänge [cm] = Bildlänge [px] / gewünschte Auflösung [dpi] x 2,54

Als repräsentatives Beispiel nehmen wir eine Megapixelkamera mit einem 4:3 Bildformat. Nach unseren Berechnungen muss das Bild eine Größe von 4000 x 3000 Pixeln haben.

Maximale Größe bei einer Auflösung von…

300dpi 200dpi 150dpi 100dpi 76dpi 38dpi
Breite 19cm 28cm 38cm 57cm 75cm 150cm
Länge 12cm 18cm 25cm 37cm 48cm 97cm

Bei starken Vergrößerungen werden unscharfe Bilder dementsprechend noch verschwommener. Professionelle Fotos sind von Vorteil, sie lassen sich weit mehr vergrößern als in der Tabelle angezeigt.

Sollten sie dazu Fragen haben, können sie mich jederzeit kontaktieren! Ich helfe ihnen gerne weiter. Die Kontaktdaten finden sie rechts oben!

Ein Kommentar to “Auflösung beim Großformatdruck”

  1. [...] und Tutorials für die verschiedenten Thematiken im Bereich Grafik und Druck geben. Von der “Auflösung beim Großformatdruck” bis zu den “PDF/X Normen und Standards” sind im heurigen Jahr bereits eine Reihe [...]

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner Seite hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort